Wie sieht die Zukunft der Zeitarbeit aus?

Mi, 09.08.2017

Cristina Justus, Markus Ley, Christian Renk, Volker Homburg, Dr. Oliver Stettes, Nicole Munk, Clemens von Kleinsorgen, Marcel Speker, Andreas Schmincke und Christina Koch (v.l.) engagieren sich in der iGZ-Gruppe. 

iGZ-Erfahrungsgruppe "Zukunft der Zeitarbeit"

Als 1978 die ersten Computer bei der Arbeit eingesetzt wurden, titelte der Spiegel: „Die Computer-Revolution – Fortschritt macht arbeitslos“. Fast 40 Jahre später stellt sich erneut die Frage: Werden Arbeitsplätze durch den technischen Fortschritt verloren gehen? Wenn ja, wie viele und welche? Die iGZ-Erfahrungsgruppe „Zukunft der Zeitarbeit“ hat sich deshalb bei ihrem jüngsten Treffen intensiv mit dem Thema „Digitalisierung“ in Bezug auf die Arbeitswelt auseinandergesetzt.

Es ging nicht nur um die Frage, was sich für den einzelnen Arbeitnehmer verändern werde, sondern auch um die Wandlungsfähigkeit der Unternehmen und die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschl

Zahl an offenen Stellen auf Höchststand

Di, 08.08.2017
IAB veröffentlicht Stellenerhebung

Im zweiten Quartal 2017 gab es auf dem ersten Arbeitsmarkt bundesweit 1.099.000 offene Stellen. Damit lag die Zahl der offenen Stellen um 35.000 über dem bisherigen Höchststand vom ersten Quartal 2017 mit 1.064.000 unbesetzten Stellen. Im Vergleich zum zweiten Quartal im Vorjahr habe sich die Zahl der offenen Stellen um 114.000 erhöht.

Das geht aus der