Digitales Lernen in Arbeitsalltag integrieren

Mo, 04.12.2017
Institut der deutschen Wirtschaft Köln untersuchte Weiterbildung

Die deutschen Firmen investieren 33,5 Milliarden Euro in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter – auch um sie fit für die Digitalisierung zu machen, wie die aktuelle Weiterbildungserhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt. Zugleich würden Unternehmen immer stärker auf neue, digitale Lernformate setzen.

85 Prozent der rund 1.700 befragten Unternehmen bilden daher laut Pressemitteilung ihre Angestellten weiter – im Durschnitt mehr als 17 Stunden pro Jahr und Mitarbeiter.

iGZ informierte Softwareanbieter

Fr, 01.12.2017

Rund 20 Vertreter von Softwareanbietern für die Zeitarbeitsbranche folgten der Einladung des iGZ nach Münster, um sich über die neuen Equal-Pay-Regelungen auszutauschen.

Equal Pay: Digitale Hürden gemeinsam meistern

Die Tage sind gezählt – zum Jahreswechsel tritt die neue gesetzliche Equal Pay-Regelung in Kraft. Damit bei der Umstellung der Abrechnungsprogramme alles glatt läuft, lud der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) alle führenden Softwareanbieter der Zeitarbeitsbranche zu einem Austausch nach Münster ein.

„Fest steht leider, dass der bürokratische Aufwand für unsere Mitglieder steigen wird“, stellte Stefan Sudmann, Leiter der iGZ-Rechtsabteilung, klar.